Menu

Wenn ihr in Metropolen wohnt oder dort mal unterwegs wart, habt ihr sicherlich auch die vielen E-Scooter gesehen. Seit dem 15. Juni 2019 sind die E-Scooter auch bei uns erlaubt, allerdings gibt es strenge Auflagen zu erfüllen. Nun hat einer der weltweit größten Hersteller von Elektrotretrollern, Segway-Ninebot, ein spezielles Modell für den deutschen Markt präsentiert. Der TÜV Rheinland hat ebenfalls eine erfolgreiche Typprüfung durchgeführt.

Der Segway-Ninebot MAX G30D erfüllt alle Vorraussetzungen der neuen Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung. Demnach kann man den E-Scooter in Deutschland zulassen und legal im öffentlichen Raum fahren. Die wichtigsten Informationen sind:

  • Für MAX-Leistung – Der Ninebot KickScooter MAX G30D verfügt über eine Batteriekapazität von 551 Wh und bietet eine maximale Reichweite von bis zu ca. 65 km. Dies ist die derzeit größte Reichweite in seiner Klasse der Elektroroller. Der KickScooter ist mit einem integrierten Schnelllade-Netzteil für den ultimativen Komfort ausgestattet.
  • Für MAX-Komfort – Das Modell kommt mit neu entwickelten schlauchlosen Luftreifen mit einem Durchmesser von 10 Zoll, die das Fahrverhalten sanfter und stabiler machen. Das Risiko von Reifenpannen wurde durch eine neu entwickelte spezielle Schutzbeschichtung im Inneren der Reifen reduziert.
  • Für MAX-Stabilität – Die 350 W Leistung ermöglichen es dem MAX G30D, Steigungen von bis zu ca. 20% zu überwinden. Der Hinterradantrieb sorgt für Beschleunigung, Stabilität und ideales Bremsverhalten.

Die internationale Version ist mit 25 km/h etwas schneller unterwegs, die Version MAX G30D wird nicht schneller als 20 km/h fahren. Das farbige Armaturenbrett verfügt über Anzeigen für Geschwindigkeit, verschiedene Fahrmodi, Licht ein / aus, Bluetooth-Verbindung, Fehlercodes und Batteriestand. Innerhalb von 6 Stunden ist der Akku wieder voll.

Der neue E-Scooter wiegt 18 Kilogramm, bietet drei verschiedene Fahrmodi und kann mit einem zusätzlichen Akku erweitert werden. Der Verkaufspreis der internationalen Version liegt bei 799 Euro, zur Einführung wird er für 599 Euro verkauft. Welchen Preis man für die deutsche Version aufrufen wird, ist bisher nicht kommuniziert. Passend zur IFA soll das neue Modell im September 2019 starten.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren